Home
Der Verein
Der Vorstand
Der Beirat
Die Satzung
Tumorzentrum
Gesetzl. Grundlagen
Alles zum KFRG
Gehaltene Fortbildg.
gepl.Veranstaltungen
Qualitätssicherung
Mitglied werden
Interessante Links
Ausbildung, Stellen
Kontakt
Impressum
Sitemap

.Der.Verein.........................................................................................................................................................................................................................................................

 

 

Zwecke des Vereins 

  1. alle Bemühungen zum weiteren Ausbau eines klinischen Tumorregisters und der entsprechenden
    Tumordokumentation in der Südthüringer Region zu unterstützen
     
  2. zur Verbesserung und Koordinierung der Diagnostik, Behandlung und Nachsorge von Tumorerkrankungen unter Berücksichtigung der jeweiligen wissenschaftlichen Erkenntnisse auf allen dafür zutreffenden Fachgebieten durch die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Kliniken, sonstigen Einrichtungen und niedergelassenen Ärzten beizutragen
     
  3. die Weiterbildung im Bereich der Onkologie zu fördern, sowie eigene Weiterbildungsveranstaltungen
    nach den gegenwärtig aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu planen und zu gestalten
     
  4. die diagnostischen Methoden bei den einzelnen Tumorkrankheiten zu standardisieren und
    nach einheitlichen Gesichtspunkten zu dokumentieren
     
  5. die therapeutischen Verfahren bei den einzelnen Tumorkrankheiten zu koordinieren
    und nach einheitlichen Gesichtspunkten zu dokumentieren sowie neue Behandlungsprogramme
    unter Mitwirkung aller betroffenen Fachgebiete zu erarbeiten
     
  6. die Vor- und Nachsorge sowie die kontinuierliche Überwachung, die Rehabilitation und die gesamte Betreuung der Tumorpatienten zu verbessern
     
  7. die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen zu suchen
    und diese in die Öffentlichkeitsarbeit einzubeziehen
     
  8. die gemeinsame Nutzung von aufwendigen diagnostischen und therapeutischen Einrichtungen
    durch die Kliniken anzuregen sowie in Absprache mit den betreffenden Klinikzentren und sonstigen Einrichtungen spezielle onkologische Konsilardienste einzurichten
     
  9. eine enge Zusammenarbeit mit den der Tumorforschung und Tumorbekämpfung
    dienenden Einrichtungen auf nationaler Ebene anzustreben
     
  10. eine enge Verbindung zu Bundes- und Landesbehörden sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts, die für das Gesundheitswesen und die Sozialversicherung zuständig sind, mit Behörden der kommunalen Selbstverwaltung sowie mit öffentlichen und privaten Organisationen und wissenschaftlichen Institutionen aufzubauen und zu pflegen.